Übungsdienst – Alternative Antriebe KFZ

  • Beitrags-Kategorie:Neuigkeiten

Huntlosen, den 05. März 2024

Alternative Antriebe und Elektromobilität – so lautete die Überschrift des gestrigen Übungsdienstes der Feuerwehr Huntlosen. Als Referenten hierfür konnte ein ausgewiesener Fachmann der Thematik und gleichzeitig Kamerad der Feuerwehr Wildeshausen gewonnen werden.

Nach einem inhaltlich anspruchsvollen und zugleich hochinteressanten Theorieteil verlagerte sich die Ausbildung aus dem Schulungsraum in die Fahrzeughalle. Dort wurde das theoretische Wissen an sieben bereitgestellten PKW praktisch vertieft.

Hierzu gehören wichtige Einsatzgrundsätze beim Umgang mit verunfallten KFZ, welche einen alternativem Antrieb besitzen. So sollte zunächst immer die fahrzeugspezifische Rettungskarte verfügbar sein. Auf dieser finden sich wichtige Information für Rettungskräfte, wie z.B. die genauen Positionen von Airbags, Batterien und mögliche Schnittstelllen. Bei Elektroautos finden sich hier zudem Hinweise zum Freischalten des 400V Hochvoltstromkreises der Traktionsbatterie, aus welcher sich die Antriebe speisen. Ebenso wichtig ist es zu wissen, wo sich die Trennstelle des 12V Niedervoltstromkreises befindet. Ein zu frühes Unterbrechen der Stromversorgung kann dazu führen, dass sich beispielsweise Türen und Kofferaum nicht mehr öffnen lassen.

Ebenso auf die Besonderheiten von Hybrid- und Erdgasfahrzeugen, sowie Fahrzeuge mit Brennstoffzelle wurde eingegangen. Im Fokus stand neben der technischen Rettung auch das korrekte Verhalten im Falle eines Brandes des Fahrzeuges. Hier ist oftmals ein dosierter Wassereinsatz sinnvoll, um mit geeigneten Abständen das Feuer zu löschen.

Am Ende des Dienstabends gab es ein gemeinsames Abendessen und die Einsatzkräfte bedankten sich bei den Verantwortlichen ganz herzlich.